Konzeption

Unser Bild vom Kind

In unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind in seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt.

Ein Kind kommt mit einer Vielzahl an Bedürfnissen und grundlegenden Kompetenzen auf die Welt und ist von Geburt an mit einem reichhaltigen Lern- und Entwicklungspotential ausgestattet:

- Kontakt- und Erkundungsbedürfnis
- Urvertrauen
- (Über-) Lebenswille
- Lebensfreude
- Wahrnehmnungs- und Reaktionsfähigkeit
- Empfindsamkeit
- Differenzierungsfähigkeit
- Anpassungsfähigkeit

Kinder sind von Geburt an lernfähig und lernwillig und zeigen einen natürlichen Wissensdurst. Sie unterscheiden sich durch ihre Persönlichkeit und Individualität, durch ihre Stärken / Begabungen und Schwächen.
Die Aussage "das Kind ist Aktuer seiner eigenen Entwicklung" bedeutet für uns, dass das Kind das Bedürfnis hat, sich zu entwickeln und zu entfalten. Kinder lernen, indem sie ihr bisheriges Wissen durch neue Erfahrungen differenzieren und erweitern. Begreifen können sie nur, was sie mit ihren eigenen Handlungsweisen und Mitteln erfasst haben.
Wir respektieren die Persönlichkeit des Kindes, seine Begabungen sowie seine geistigen und körperlichen Fähigkeiten. Diese voll zur Entfaltung zu bringen, ist laut dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan oberstes Ziel der Bildung. Kinder haben ein Recht auf umfassende Mitsprache und Mitgestaltung bei ihrer Bildung und allen weiteren Entscheidungen, die sie betreffen.

Es ist unser Ziel, Kinder dort abzuholen, wo sie stehen.
So haben sie die Voraussetzungen, sich zu

- selbstständigen
- zufriedenen
- glücklichen
- selbstbewussten
- kreativen
- einfühlsamen
- toleranten
- selbstbestimmten
- eigenverantwortlichen und sozialen Menschen zu entwickeln

Dafür ist es wichtig, dass ein Kind genügend Freiräume für ein entdeckendes Lernen und ein entspanntes Lernklima erhält.

Dies bedeutet für unsere pädagogische Arbeit:

- ihnen Bewegungsfreiräume zu geben
- ihnen Bedürfnisbefriedigung zu ermöglichen
- ihnen Raum für eigene Erfahrungen zu geben und sie ausprobieren zu lassen
- ihnen Wahlmöglichkeiten zu bieten
- eigene Gefühle haben zu dürfen
- eigene Meinung zu vertreten
- unabhängig von Erwachsenen zu werden
- ihnen einen geeigneten Rahmen für Bildungsprozesse zu bieten

Die fachliche Kompetenz der Fachkraft zeigt sich in ihrer professionellen Flexibilität, sich auf die jeweiligen Bedingungen/Bedürfnisse des Kindes einzustellen.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir sehen Sie als vorrangige Bezugspersonen und "Spezialisten" für Ihr Kind. Deshalb ist es uns sehr wichtig, mit Ihnen gemeinsam eine Erziehungspartnerschaft anzustreben.
Aus diesem Grund hat gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung der unterscheidlichen Kulturen in unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Hier öffnen sich beide Seiten füreinander, tauschen ihre Erziehungsvorstellungen aus und kooperieren zum Wohle des Kindes.
Damit ein ständiger Austausch stattfinden kann, sind die täglichen Tür- und Angelgespräche zwischen Ihnen und uns von großer Bedeutung.

Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Öffentlichkeitsarbeit hat drei Aufgaben zu erfüllen:

- Herstellung einer Transparenz der Aufgaben und Ansprüche
- Steigerung des Ansehens der Einrichtung in der Öffentlichkeit
- Aufbau, Ausbau und Pflege eines Vertrauensverhältnisses mit der Öffentlichkeit

Dabei richtet sich unser Blick in zwei Richtungen, einerseits nach innen, in das Zentrum der KiTa mit den unterschiedlichen und vielfältigen Aufgaben sowie deren Besonderheiten. Andererseits nach außen, ausgerichtet auf die vielen Ansprechpartner, die Ziele und die neuen Aufgaben, die sich durch die Weiterentwicklung einer ständig neuartigen Realität ergeben.

Die gesamte Konzeption können sie in der Einrichtung einsehen.